Neue Impulse erhalten Gezielte Qualifikation für die Anleitung in der WfbM

Die zweijährige Ausbildung zur Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung bietet jungen Menschen den Einstieg in ein spannendes Berufsfeld oder ermöglicht langjährigen Mitarbeitern in den Werkstätten, neue Impulse für ihre Tätigkeit zu finden und den Arbeitsplatz lebendig zu erhalten. Der Austausch mit Kollegen ermöglicht es, neue Sichtweisen für die eigene Tätigkeit zu finden.

Fachlich auf der Höhe sein

Zudem bietet die Nachqualifizierung die Möglichkeit, den Arbeitsplatz zu sichern. Die Forderung nach qualifizierten Fachkräften steigt auch in der Arbeit mit Menschen mit Hilfebedarf. Deshalb bieten wir Kompetenzbildung in Kommunikation, Qualitätsentwicklung und Umsetzungsfähigkeit.

Gestalten und fördern

Anders als im Wohnbereich stehen in den Werkstätten die Produktionsprozesse im Vordergrund, deshalb setzt die gFAB-Ausbildung hier inhaltliche Schwerpunkte, um wichtige neue Impulse für die zeitgemäße Arbeit mit Menschen mit Hilfebedarf zu bieten. Nicht zuletzt in der Folge der UN-Konvention zu den Rechten von Menschen mit Behinderungen wird heute die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen gemäß ihrer Möglichkeiten gefordert – auch am Arbeitsleben.