Historie

Was bisher geschah …

1989

In der Gemeinschaft Altenschlirf wird für Mitarbeitende einiger Einrichtungen im Umland eine zweijährige sozialtherapeutische Zusatzausbildung angeboten.

1990

Vier Mitarbeitende der Gemeinschaft Altenschlirf – Rosemarie Dames, Magda Hummel, Dieter Bosselmann und Norbert Venschott – gründen ein berufsvorbereitendes Proseminar. Geplant ist, dass die Seminaristen den staatlich anerkannten Heilerziehungspflege-Abschluss im Seminar der baden-württembergischen Dorfgemeinschaft Lautenbach machen. Der erste Kurs wird Alanus ab Insulis-Kurs benannt.

1993

Das Regierungspräsidium in Gießen erteilt der Siegfried-Pickert-Fachschule die Genehmigung, selbständig als Ergänzungsschule für Heilerziehungspflege tätig zu werden.

1993

Der erste Jahrgang von sechs Seminaristen und Seminaristinnen macht im Sommer seinen Abschluss als staatlich geprüfte Heilerziehungspfleger in der Gemeinschaft Altenschlirf. Der zweite Seminarjahrgang mit Namen Bernward von Hildesheim-Kurs beginnt seine Ausbildung.

2004

Der Sigfried-Pickert-Fachschule wird vom hessischen Staat der Status einer Ersatzschule zuerkannt. Das Curriculum wird überarbeitet und die Ausbildung neu strukturiert.

2007

Der Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Gemeinschaft Altenschlirf wird ausgegründet in die Gemeinnützige Campus am Park gGmbH. Die Gründungsmitglieder sind Dieter Bosselmann, Ingrid Huss, Heike Cimander, Stephanie Ilge, Frank Ilge und Pierre Haas als eingetragener Schulleiter. Gründungsgesellschafter sind: die Gemeinschaft für Heilpädagogik und Sozialtherapie e.V. (Gemeinschaft Altenschlirf), die Lebensgemeinschaft Bingenheim e.V., die Heydenmühle e.V., der Verein für heilende Erziehung Marburg e.V. (Kirchhain) und der Verein zur Förderung der Siegfried-Pickert-Fachschule e.V.

2009

Das neue Gebäude Campus am Park mit anschließendem Gästehaus wird im Schlosspark von Stockhausen eingeweiht. Die Michael-Stiftung mit Sitz in Darmstadt ist Eigentümerin von Gebäude und Areal. Mittlerweile werden in drei Kursen mit bis zu 60 Seminaristinnen und Seminaristen aus 20 Praxisorten Heilerziehungspfleger ausgebildet.

2010

Aus dem Angebot der Sozialtherapeutischen Zusatzausbildung wird die zweijährige Ausbildung zur geprüften Fachkraft für Arbeits-und Berufsförderung (gFAB) initiiert.

2011

Die Gemeinnützige Campus am Park gGmbH wird als Bildungsträger nach AZAV zertifiziert und ist für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung zugelassen (z.B. bei der Agentur für Arbeit).

2011

Auf Nachfrage einiger Einrichtungen der Behindertenhilfe, vor allem aus der Lebensgemeinschaft Sassen und Richthof, beginnt die Heilerziehungspflege-Ausbildung für Menschen, die schon lange im Beruf stehen, bisher aber ohne Fachkraftausbildung sind (Nachqualifizierung).

2012

Als Alternative zur Erlebnispädagogik wurde mit kleinen Bauprojekten begonnen. Ein Barfußpfad wurde angelegt, ein Brunnen wurde gebaut … und im Sommer 2012 wurde vom Rilke-Kurs das Kunsthaus unter fachmännischer Anleitung eines Schreiners erbaut (siehe Foto).

2013

Auf Nachfrage von Bewohnern und Bewohnerinnen der Gemeinschaft Altenschlirf wird die fachliche Qualifizierung zum „Helfer im Alltag“ begonnen, die sich an Menschen mit Behinderungen wendet.

2015

Derzeit werden 105 Menschen in sieben Ausbildungsjahrgängen ausgebildet. Der neueste Kurs beginnt mit W: Ita Wegmann-Kurs.