Fördermöglichkeiten für Ihre Ausbildung bei Campus am Park

Unterstützung gesucht?

1. Ausbildung für Berufseinsteigerinnen

Die Heilerziehungspflege-Ausbildung für BerufsanfängerInnen ist über die gesamte Dauer in die praktische Tätigkeit an einer Einrichtung der Behindertenhilfe integriert. Aus diesem Grund zahlen die Praxiseinrichtungen eine Ausbildungsvergütung. Die Ausbildung ist außerdem grundsätzlich förderfähig nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Menschen, die aufgrund ihres Alters bzw. ihrer familiären Lebenssituation nicht förderfähig im Sinn des BAföG sind, steht auch das sogenannte „Meister-BAföG“ (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz – AFBG) offen.

Weitere Hinweise finden Sie direkt unter:
http://www.bafoeg.bmbf.de/ oder http://www.meister-bafoeg.info/

2. Nachqualifizierende Ausbildung

Für die berufsbegleitende Fachkraftqualifikation zur Heilerziehungspflegerin gibt es verschiedene Fördermöglichkeiten. Diese unterscheiden sich nach Mitteln der Bundesagentur für Arbeit (Bildungsgutscheine) und Förderungen der Länder (z.B. Qualifizierungsscheck) und Regionen. Unter diesen Links finden Sie detaillierte Informationen zu verschiedenen Förderprogrammen:

Campus am Park ist ein nach AZAV zertifizierter Partner für Aus-, Fort- und Weiterbildung. Wenn Sie förderberechtigt sind, können Sie anerkannte Maßnahmen (z.B. Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit) über uns abrechnen.